Shop More Submit  Join Login
×




Details

Submitted on
October 2, 2012
Image Size
678 KB
Resolution
1296×864
Link
Thumb
Embed

Stats

Views
1,362
Favourites
17 (who?)
Comments
5
Downloads
23

Camera Data

Make
Canon
Model
Canon EOS 600D
Shutter Speed
8/1 second
Aperture
F/20.0
Focal Length
42 mm
ISO Speed
100
Date Taken
Oct 3, 2012, 12:47:45 AM
Software
Adobe Photoshop CS5 Windows
Sensor Size
5mm
×
officer's gear by SpOoKy777 officer's gear by SpOoKy777
LARP gear...more info on the "wind pistols" @ www.seveness.de
Add a Comment:
 
:iconder-alchemist:
der-Alchemist Featured By Owner Oct 3, 2012  Hobbyist Artisan Crafter
Hey, die sind super. Larp- Projektilwaffen die auch wiklich feuern freuen mich immer besonders (wenns nicht grad Vulcans sind^^)
Kleine Frage zur Darstellung: So wie ich das gelesen habe ist der Ladeprozeß der Druckbehälter einer historischen Windbüchse etwas...schwergängig. Stellt ihr das entsprechend dar (blah, Pumpen mit mehreren Leuten und so) oder lasst ihr diesen Teil weg? Ich frag nur weil ich was ähnliches als Muskete vor habe und bei deisem Punkt noch keine Darstellungsidee hab.
Reply
:iconspooky777:
SpOoKy777 Featured By Owner Oct 3, 2012  Professional General Artist
Vielen Dank...

Den Ladeprozess der Zylinder lassen wir z.Zt. noch weg, bei dem historischen Original war es so das man ca. 30 Schuß pro geladenem Zylinder hatte, das sollte im Normalfall für eine durchschnittliche Abenteuer-Con ausreichen...Effektivität hin oder her, nach 2-3 Schuß geht man meist in den Nahkampf über :)

Allerdings haben wir auch ne ganze Zeit darüber diskutiert...die historischen Handpumpen ähneln stark einer klassischen Luftpumpe (über den engl. Wiki Eintrag findet man Bildmaterial) und wurden in Ledertaschen geliefert...das ließe sich ohne größere Probleme nachbauen...auch eine größere "Pumpstation" wäre eine interessante Idee und mit ein paar einfachen Mitteln darstellbar...

"Wind Musketen/Gewehre" sind bei uns auch schon angedacht...hatte da den NERF Longshot als "System" im Auge, der bringt eine entsprechende Lauflänge mit, allerdings müsste man da sehen wieviel man vom Original entfernen kann ohne die Funktion zu beeinträchtigen...
Reply
:iconder-alchemist:
der-Alchemist Featured By Owner Oct 4, 2012  Hobbyist Artisan Crafter
Naja, so wie ich das in nem älteren Waffenführer gelesen habe war bei der Armee-Ausführung, die die Östereicher mal ne Weile in Benutzung hatten, bei den letzten paar Bar ein zweiter Mann nötig um das ordentlich aufzuladen. Aber nachdem ich mir das Bild angesehn habe frag ich mich was der machen soll^^

Ich hatte eigentlich vor den Mechanismus von ner Nerf nachzubauen, dann hab ich nicht so viel Plastik an meiner Muskete. Ich kenn mich, das überlebt sonst keine drei Stürze...
Reply
:iconspooky777:
SpOoKy777 Featured By Owner Oct 5, 2012  Professional General Artist
Ja das ist tatsächlich seltsam mit dem zweiten Mann...womöglich bezieht sich das auf die stationären Pumpen...

Nachbau des Nerf Systems ist auf alle Fälle möglich, da gibt es auch im Netz div. Beispiele...evtl. sollte man jemanden kennen der Fit in Metallbearbeitung ist, evtl. Zugriff auf ne CNC Fräse hat...einfach um saubere Bauteile zu bekommen, je passgenauer desto besser...

Und eine Sache die mir schon schmerzhaft bewusst geworden ist...man sollte die Leistung nicht allzu sehr steigern da sonst die Pfeile vom Druck reißen...getestet mit einem dieser aufpumpbaren Rohrreiniger...
Sollte man bei einem Eigenbau drauf achten :)
Reply
:iconder-alchemist:
der-Alchemist Featured By Owner Oct 10, 2012  Hobbyist Artisan Crafter
Ich glaube sie meinten eine Pumpe die wie eine Draisine funktioniert und auf einen Karren geladen ist. Eindrucksvoll, aber schwer transportabel, damals wie heute^^

Ja, mein Problem ist genau das, einen fähigen Metallbastler finden. Aber ich arbeite dran ;)

Danke für den Rat. Mit so nem Ding hat schon ein Bekannter rumgebastelt, aber wir waren alle von der Form von dem Ding nicht so begeistert...
Reply
Add a Comment: